WASCHANLEITUNG

WASCHANLEITUNG

Für Wolle wird Handwäsche empfohlen, es sei denn, dass die Waschmaschine ein spezielles Wollwaschprogramm mit lauwarmem Wasser und sanftem Schleuderprogramm hat. Viele ältere Waschmaschinen können nur mit 30° C waschen und das ist viel zu heiß.

Um ein Verfilzen zu vermeiden, sollten diese beiden Ratschläge befolgt werden:

Nur ganz wenig Waschmittel verwenden und ein mildes Wollwaschmittel auswählen oder ein mildes Shampoo, keine Seifenflocken. Es ist darauf zu achten, dass für das Waschen und Spülen des Strickteils die gleiche lauwarme Temperatur beibehalten wird.

Nach dem Waschen und Spülen kann das Strickteil in einem Waschbeutel leicht geschleudert werden. Dann sollte es auf Handtüchern zum Trocknen ausgelegt werden.

Strickmodelle aus reiner Wolle brauchen nicht oft gewaschen zu werden. Sofern keine sichtbaren Flecken auf den Strickteilen sind, genügt es, die Strickteile bei feuchtem Wetter gut zu lüften.

AUFBEWAHRUNG von WOLLE und STRICKMODELLEN

Leider gibt es Motten, Teppichläuse und andere Schädlinge, die ihr Unwesen gerne in Wolle treiben. Deshalb empfiehlt es sich, die Wolle in einem verschliessbaren Beutel oder in einer dicht gewebten Baumwolltasche aufzubewahren.

Dies gilt ganz besonders auch für fertige Strickteile, wenn sie in einem Wäschekorb oder an einem feuchten Platz liegen. Von Schädlingsbekämpfungsmitteln für Wolle ist abzuraten, da diese Nebenwirkungen verursachen können. Ausserdem haben die meisten Insektizide oft nur eine Wirkung von 3 Monaten und verlieren diese auch bei der ersten Wäsche.

Wir haben für die Aufbewahrung den „Strick-Eimer“ mit festsitzendem Deckel entdeckt und verkaufen diesen in unserem Geschäft: