GARNE

garn

 

Bei den ISAGER Garnen handelt es sich um klassische Qualitäten, die aus natürlichen Fasern gewonnen werden. Sie eignen sich zum Handstricken, Maschinenstricken, Häkeln und Sticken. Die ungefärbten Garne können sehr gut zum Pflanzenfärben verwendet werden.

DIE FARBKARTEN wurden so zusammengestellt, daß die Farben innerhalb der Garngruppen und auch in Kombination mit den anderen Qualitäten gut zusammenpassen. Die Farbkarten sind beständig, da die Farbauswahl hauptsächlich aus GRUNDFARBEN besteht, die durch aktuelle modische Farben ergänzt werden. Außer den farbigen Qualitäten gibt es einige Naturfarben, die in 3 Grautönen erhältlich sind. Diesen wird dann Wolle von schwarzen und weißen Schafen beigemischt: Die Grautöne 2s – 3s – 4s und die Brauntöne 6s – 7s – 8s. Die Farben 0, 2s, 3s enthalten keine Farbzusätze. Die Brauntöne sind gefärbt. Tvinni Tweed hat einen Farbzusatz bei den Farben 2s und 3s. Dieses gilt auch für die gleichen Farbnummern in Spinni Tweed, Jensen Yarn, Alpaca 1 und Alpaca 2. Die Farben 0, 2s und 3s eignen sich gut zum Pflanzenfärben und Neufärben mit anderen Farbtönen. Alpaca 1 und Alpaca 2 gibt es auch ohne Farbzusätze in den Naturfarben 0, 2s, 3s, 4s, 7s und 8s: ECO Garn.

TIERSCHUTZ
Der Tierschutz ist ein wichtiges Anliegen für uns beim Aussuchen unserer Garne. Es ist sehr schwierig von unseren Lieferanten Dokumente mit Nachweis über die Tierhaltung zu bekommen, da die Wolle aus verschiedenen Tierhaltungen kommt. Es ist aber im Interesse der Wolllieferanten, und auch in unserem, dass bei der Produktion unserer Garne die größtmögliche Rücksicht auf das Wohl der Tiere und die am Arbeitsprozeß betroffenen Menschen genommen wird. Die Lieferanten sind dabei ein Zertifikat zu entwickeln, welches als Nachweis für die Einhaltung der von uns erwarteten strengen ethischen Qualitätsanforderungen dienen soll. Und zwar wird das den Weg vom Schaf bis zur fertigen Wolle betreffen. Wir hoffen, in naher Zukunft alle unsere Garne mit einem entsprechenden Logo auszeichnen zu können.
Einer unserer Garnlieferanten schrieb uns folgendes zu diesem Thema: Ein direkter Kontakt zu den Farmern verschafft uns einige offensichtliche Qualitätsvorteile, weil wir jede einzelne Wollpartie zurückverfolgen können zu der Farm, wo sie herstammt. Wir akzeptieren nur Wolle von den Farmen, die 100 % unseren Ansprüchen für „Best Farming Practices“ und „Animal Welfare“ entsprechen. So können wir garantieren, dass kein Mulesing oder irgendeine andere dem Tier oder Menschen schädliche Methode angewandt wird. Des weiteren können wir garantieren, dass die Wolle vor dem Waschen gründlich kontrolliert wird und dann nur mit umweltverträglichen Mitteln gewaschen wird und keine bleichenden Mittel verwendet werden, die ungewünschte oder umweltschädliche Wirkungen haben können.

Isagergarne sollen mit gutem Gewissen verstrickt werden können. Die Tierschutzorganisation PETA hat in einem Video aus dem Jahr 2018 den grauenhaften Prozess bei der Schur von Mohairziegen in Südafrika dokumentiert. Isager Silk Mohair wird in einem kleinen Familienbetrieb in Norditalien produziert. Die Seide kommt aus China und die Mohair-Fasern aus Südafrika. Die Fasern sind rückverfolgbar und nachhaltig und gemäß der Mohair Industriens Guidelines in Südafrika zertifiziert.
Im März 2020 führte die gemeinnützige Organisation Textile Exchange den Responsible Mohair Standard (RMS) ein. Um den RMS zu erfüllen, müssen alle Prozessschritte der Textilherstellung zertifiziert sein. Unser Lieferant wird auf den Standard in den verschiedenen Bereichen geprüft um das Zertifikat zu erhalten.

FÄRBUNG und UMWELT
Alle unsere Garne sind nur mit Farbstoffen gefärbt, die allen geltenden Anforderungen und Bestimmungen in Dänemark und der EU gerecht werden. Sie werden gründlich getestet auf unerwünschte und schädliche Stoffe. Der Fixierungsgrad der Farben ist hoch und liegt bei 95 – 98 % und somit brauchen nur geringere Mengen Farbstoff verwendet werden, sodass die Umweltbelastung und die Wasserverschmutzung so gering wie möglich bleiben.