DIVERSE OPSKRIFTER

APRIL

Rock:
1. Rd und alle ungeraden Rd: * 4 (5) M li – 1 M re verschr – 4 (5) M li – 9 M re *. Von * bis * wdh.
2. Rd: * 4 (5) M li – 1 M re verschr – 4 (5) M li – 1 U – 3 M re – 1 M wie zum li str abh FhA – 2 M re zus – abgeh M darüber ziehen – 3 M re – 1 U *. Von * bis * wdh.
4. Rd: * 4 (5) M li – 1 M re verschr – 4 (5) M li – 1 M re – 1 U – 2 M re – 1 M wie zum li str abh FhA – 2 M re zus – die abgeh M darüber ziehen – 2 M re – 1 U – 1 M re *. Von * bis * wdh.
6. Rd: * 4 (5) M li – 1 M re verschr – 4 (5) M li – 2 M re – 1 U – 1 M re – 1 M wie zum li str abh FhA – 2 M re zus – die abgeh M darüber ziehen – 1 M re – 1 U – 2 M re *. Von * bis * wdh.
8. Rd: *  4 (5) M li – 1 M re verschr – 4 (5) M li – 3 M re – 1 U – 1 M wie zum li str abh FhA – 2 M re zus – abgeh M darüber ziehen – 1 U – 3 M re *. Von * bis * wdh.

 

BRING ON THE NIGHT

Zum Schluss 12 (15) M über die 5 (7) cm aus dem letzten Quadrat str = 104 (118) M. In R hin und her wie zuvor mit der Gobelintechnik str mit Quadraten, die abwechselnd mit der Vorder- oder Rückseite nach außen zu sehen sind. Die Farben gemäß Diagramm wählen. In jeder 4. R abnehmen: Beidseitig nach bzw. vor der Randmasche 2 M zus str. Cont to dec until 52 (62) M auf der Nadel sind und der Ärmel 40 – 43 cm oder die gewünschte Länge misst. On the larger size gleichmäßig verteilt bis auf 52 M abnehmen (2 M zus str nach jeweils ca. 6 M).

 

HELGA-CARDIGAN

PASSE
S. 6, 1. Spalte in der Mitte:
Im Muster weiterstricken und in jeder HinR mit Zunahmen auf beiden Seiten der Raglanmaschen str (= 8 M in jeder HinR), bis am vorderen Rand 16 (18) 20 „Zöpfe“ gestrickt sind. Es sind jetzt 422 (454) 486 M auf der Nadel.

S. 6, 1. unten und 2 . Spalte oben:
Diese Maschen nun in Körperteile und Ärmel aufteilen. AUFPASSEN! Es werden jeweils 3 Raglanmaschen auf den Körper und den Ärmeln verteilt:
57 (61) 65 M für das linke Vorderteil str + 3 Raglanmaschen re – 3 Raglanmaschen + 88 (96) 104 Ärmelmaschen + 3 Raglanmaschen auf einen Maschenhalter setzen – 7 neue M in Verlängerung der 60 (64) 68 Vorderteilmaschen anschl und dann 3 Raglanmaschen + 108 (116) 124 Rückenmaschen + 3 Raglanmaschen str. 3 Raglanmaschen + 88 (96) 104 Ärmelmaschen + 3 Raglanmaschen auf einen Maschenhalter setzen und wieder 7 neue M anschl. Dann noch 3 Raglanmaschen re str und die 57 (61) 65 M für das rechte Vorderteil str und weiterhin auch die Knopflöcher str.

Nun in Reihen hin und her über die 248 (264) 280 Körpermaschen stricken, dabei über die 7 neuen M unter dem Ärmel „Zöpfe“ str. In der ersten RückR diese M wie folgt str: 2 re – 3 li – 2 re.

ÄRMEL
S. 6, 2. Spalte, in der Mitte:
Bei den Ärmeln ebenfalls 7 neue M unter den Ärmeln anschl und diese als „Zöpfe“ str, den Ärmel selbst re str. Es sind nun 101 (109) 117 M auf der Nadel.

S. 6, 2. Spalte unten und S. 7, 1. Spalte oben:
Der Ärmel misst nun ca. 36,5 (38) 39,5 cm ab dem Armausschnitt und es sind 51 (57) 63 M auf der Nadel. AUFPASSEN: Für die Größen S und L noch 2 weitere M abnehmen, damit die Maschenanzahl mit dem Rippenmuster (2 re – 2 li) passt

Es sind jetzt 49 (57) 61 M auf der Nadel.

 

MITTSOMMER

GARN
200 (250) 300 (350) g Isager TRIO oder
200 (200) 250 (300) g Isager BOMULIN
Wird dieser Pullover mit TRIO gestrickt, mit 2 Fäden stricken.

 

POLKA KLEID

Seite 4 – 5:
R 1 – 4 insgesamt 0 (0) 3 (4) Mal wdh = 23 (26) 32 (34) M.
Wie folgt weiterstricken:
1. R: 4 re, 18 (21) 26 (29) li, 1 neue M, 1 li, 3 (4) 3 (4) neue M anschlagen = 27 (31) 35 (39) M.
2. R: 27 (31) 35 (39) re.
3. R: 4 re, 23 (27) 31 (35) li, 4 (4) 4 (4) neue M anschlagen = 31 (35) 39 (43) M
5 (5) 7 (7) R glatt re str.
 

THE ENGLISH PATIENT

STREIFEN, Seite 4:
Zu Farbe 23s wechseln. *1 M zun vh in die erste M und bis zur M an der Spitze str = Mittlere Masche. An beiden Seiten der mittleren M 1 neue M str und dann wieder 1 M zun vh in die letzte M. Zurück str*. Von * bis * wdh, bis 3 kraus gestrickte Rillen gestrickt sind = 6 R mit Farbe 23s. Mit Farbe 32s weiterstricken bis insgesamt 17 kraus re Rillen gestrickt sind. Danach 1 Rille mit 52s und 3 Rillen mit 23s str.

DREIECK 17:
3 kraus re gestrickte Rillen str = 6 R wie zuvor. 1 neue M am Anfang und Ende jeder 2. R str und 2 M zus str beidseitig der mittleren M an der Spitze von Quadrat 7. Zu Farbe 32s wechseln. Wenn 8 Riller = 16 R (Hälfte des Streifens) mit Farbe 32s gestrickt sind, 2 M am Anfang jeder 2. R zus str, bis insgesamt 16 Rillen gestrickt sind. Nun 1 Rille mit Farbe 52s und 3 Rillen mitFarbe 23s str und dabei weiterhin die Abnahmen am Anfang und Ende jeder 2. R und an beiden Seiten der mittleren Masche str.

 

TORHILDS KARO

VORDERTEIL
12 neue M für den Halsrand anschlagen.
Für die Halsrundung direkt nach diesen 12 Randmaschen 20-mal in jeder HinR 1 M abnehmen = 40 R.
Im Halsrand ebenfalls einen lotrechten Streifen mit Farbe B stricken, er soll 9 M vom Rand und somit 3 M über den Ab- und Zunahmen liegen = 12 Randmaschen + 1 M mit B.
Nun 26 R gerade hoch stricken und danach 20-mal in jeder HinR zunehmen, bis wieder 127 + 12 M + 1 M mit B auf der Nadel sind. Die 12 Halsrandmaschen abketten (die M in Farbe B wie bei der Strickprobe abketten), das Vorderteil ruhen lassen und erst den Rücken weiterstricken.
RÜCKEN
Für den Halsrand 12 M in Verlängerung der Rückenmaschen anschlagen und wie beim Vorderteil einen lotrechten Streifen mit Farbe B in den Halsrand str, 9 M vom Rand entfernt und 3 M über den Ab- und Zunahmen = 12 Randmaschen + 1 M mit B.
Für die Halsrundung direkt vor den 12 Halsrandmaschen 4 –mal in jeder 6. R 1 M abnehmen. 58 R gerade hoch stricken, und dort wo vorher abgenommen wurde nun zunehmen, bis wieder 127 + 12 M + 1 M in B auf der Nadel sind.